Vollgeldinitiative – Schritt in Richtung Vernunft

Vollgeld – Schweizer Franken alleine von der Nationalbank!

Mit Vollgeld wird das Geld auf unseren Konten sicher, auch wenn die Bank pleite geht! Es wird weniger Spekulationsblasen und weniger Finanzkrisen geben und die Geldschöpfungsgewinne gehen an die Allgemeinheit. Banken werden wieder zu Geldvermittlern, erzeugen aber kein eigenes Geld mehr.

Vollgeldinitiative

Vollgeldinitiative

ABSTIMMEN: ZEICHEN SETZEN!!

10.6.2018

Die Abstimmungsunterlagen sind in allen Schweizer Haushalten eingetroffen. Die meisten Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger treffen in den nächsten zwei Wochen ihre Entscheidung und beantworten die Frage, wer unseren Schweizer Franken herstellen soll. Private Banken wie die UBS und die CS, die nur ihren Aktionären und der Profitmaximierung verpflichtet sind. Oder die Schweizer Nationalbank, die im besten Interesse der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft handeln muss.

Wie die Umfrage der SRG gezeigt hat, wollen 59% der Schweizerinnen und Schweizer, dass nur die SNB unsere Schweizer Franken herstellen soll, und zwar Münzen, Noten und elektronisches Buchgeld. Und genau diese Forderung ist der Kern der Vollgeld-Initiative und soll in der Verfassung verankert werden.

Ein Schritt in Richtung Vernunft

Mehr Info:

https://www.vollgeld-initiative.ch/

(Text und Grafik mit Bewilligung www.vollgeld-initiative.ch)

Und dazu etwas Hintergrundinformation “Fehler im Geldsystem” 

(Link mit erhöhtem Datenschutz zu Youtube, gemäss neuem Datenschutz DSGVO)
😉

Teile diese Seite mit:Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipps Einwohner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vollgeldinitiative – Schritt in Richtung Vernunft

  1. H. Mion sagt:

    Man wird mit Gesetzen die skrupellose Gier nicht aus der Welt schaffen. Aber man sollte wenigstens tun, was man kann, um Riegel zu schieben!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.