Heinrich Villiger gegen Bürokratie

Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von Heinrich Villigers unermüdlichem Kampf in der EU und in Bern gegen Bürokratie, Überregulierung und Gesetzesflut.

Vortrag_Villiger_Windisch_01-12-15

Heinrich Villiger (links) erhält Geschenke für seinen Vortrag über existenzbedrohende Bürokratie und Überregulierer.

Heinrich Villiger, der Doyen der Zigarrenbranche gab als kompetenter und humorvoller Referent Einblicke hinter die Kulissen der Tabakbranche. Der Saal des Gasthofes zur Sonne in Windisch war bis zum letzten Platz besetzt.

Im Gegensatz zur Tabakbranche wächst die Branche der Verwaltung sehr stark. Erfahrungen mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG und den EU Verwaltern in Brüssel zeigten Erstaunliches auf. Nicht nur in der Tabakbranche werden Unternehmungen mittlerweile in ihrer Existenz bedroht, sondern immer öfters auch Betriebe anderer Branchen; u.a. landwirtschaftliche Betriebe.

Villiger_Muster_ausschnitt

Die Original-Krumme von Villiger: Schuld am Tod und Krankheit der Menschen und Verursacher der Klimakatastrophe? Die Bürokratie jedenfalls kämpft dagegen.

Teile diese Seite mit:Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Dieser Beitrag wurde unter Lokales und regionales Gewerbe, Vorsicht Fallen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.