Demokratie: Abbau oder Umgestaltung?

Hat sich die Vorstellung vom “mündigen Bürger” überlebt? Die Idee der Demokratie entsprang aus der Bemühung, eine gesellschaftliche Organisationsform zu finden, die am ehesten einen inneren (und äußeren) Frieden gewährleistet.

Gerade im Zusammenhang mit Gemeindefusionen und Verwaltungsausbau lohnt es sich, die Mechanismen zum Thema Demokratie anzusehen.

Im Vortrag mit interessanten Grafiken erklärt

Rainer Mausfeld beleuchtet die “Elitendemokratie und Meinungsmanagement” in der Teleakademie des SWR im Dezember 2018.

Hat sich die Vorstellung vom “mündigen Bürger” überlebt? Die Idee der Demokratie entsprang aus der Bemühung, eine gesellschaftliche Organisationsform zu finden, die am ehesten einen inneren (und äußeren) Frieden gewährleistet.

2 sehr aussagekräftige Grafiken sind bei Minuten 33 und 34.
Quelle: Youtube und SWR Mediaarchiv

Wie sehen es andere?

“Weitgehend entmachtet sind die Gemeinden, denn die Kantonalen Verwaltungen haben die Gemeindeautonomie längst in einem Masse eingeschränkt, dass ehrgeizige und kompetente Bürger dort kaum mehr Aufgaben übernehmen möchten. Deshalb fehlt es auf Gemeindeebene zunehmend an qualifiziertem Führungsnachwuchs.”
Quelle, Zitat: “Die Schweiz im Herbst”, Klaus J. Stöhlker, ISBN 978-3-906276-13-7, 2. Auflage 2016, Seite 135

Schreiben Sie doch Ihre Meinung dazu in einem Kommentar!

Weitere Blogartikel zum Thema Demokratie:
>>> Suche nach “Demokratie”


Up-date 7. Februar 2019

Dieses Zitat passt zum Thema Demokratie und Demokratiearten:

“Das Ziel wird schneller erreicht,
wenn interessierte Personen mitmachen dürfen.”

(Dr. Raphael E. Ludwig)



Teile diese Seite mit:Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Dieser Beitrag wurde unter Gemeinden, Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.