Infoveranstaltung Tiefenlager: Vernünftiger Umgang in der Abfallwirtschaft gefragt

Das Bundesamt für Energie lud ein und organisierte die Informationsveranstaltung “Treffpunkt Tiefenlager” am 7. März 2015 in der Turnhalle Oberbözberg auf dem Bözberg.

anlass3

Information aus erster Hand: BFE, Nagra, ENSI 
Der Anlass wurde als sinnigerweise als “Umleitung” ohne nähere Angaben ab der Hauptstrasse ausgeschildert. So ging eine grosse Werbewirksamkeit zum Besuch des Anlasses verloren. Was die Frage aufwirft, wie gross die wirkliche Motivation der Beteiligten (oder deren Beauftragten) ist, die ganze Bevölkerung zu erreichen und einzubeziehen.

An verschiedenen Infoständen präsentierten sich die Ämter neutral, umfassend und sachlich. Daneben wurden den Gegnern eines vernünftigen Umganges mit der komplexen Problemstellung grosszügig Platz und Forum geboten.

Die möglichen Standortgebiete für die Lagerung der radioaktiven Abfälle aus Medizin, Forschung und Energieproduktion
Nachstehend eine Karte der Region mit den aktuellen Angaben zum Standort der Tiefenlager (grün) und der Zugangs- /Oberflächenanlagen (rot).

anlass2

 Aktive Besucher
Der grösste Anteil der anwesenden Personen waren Angestellte der beteiligten Behörden und regionale Funktionäre. Wirklich infosuchende Einwohner der Region waren nur wenige auszumachen. Unter diesen ergaben sich interessante Gespräche, die sich vom Impuls “Tiefenlager hier im Jurapark” auf Themen wie: Verantwortung tragen für Entscheidungen, die Rolle jedes Einzelnen in der Konsumgesellschaft, Nach- und Vorteile von neuer Technologe (nicht nur Kernenergie: auch Informationstechnologie, Ansprüche ans Gesundheitswesen, Komfort,  etc.) und dem Umgang damit, entwickelten. Eindrücklich das Thema der “Zeit”: wenn von geologischen Verhältnissen und der Geburt und Entwicklung der Erde gesprochen wird, prallen Dimensionen von Milliarden Jahren auf  die ca. 80 Jahre des Menschenlebens aufeinander. Da sind wohl einige Besucher etwas nachdenklich nach Hause gegangen…

anlass1

Für das leibliche Wohl sorgte die lokale Gastronomie. Schliesslich liegt die Genussstrasse ja ganz in der Nähe.

anlass4 (vielleicht ist in 40 Jahren an diesem Wegweiser rechts ein Hinweisschild “Tiefenlager” zu sehen? 😉

 

Nachtrag 30. März 2015:
Sachplan geologisches Tiefenlager: Namensänderung für Standortgebiet beantragt
http://boezbergblog.ch/sachplan-geologische-tiefenlager-namensaenderung-standortgebiet/ 

Teile diese Seite mit:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Geologisches Tiefenlager, Infoveranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.